Macher machen Pausen!

Du erfährst in diesem Artikel, warum Pausen wichtig für die Nutzung deiner inneren Kraft und für die Entfesselung deines Potentials sind.

Höher, schneller, weiter. Bitte was?

Du kennst sie sicher auch, Menschen die nach dem Motto „Höher, schneller, weiter“ leben. Die gerne mehr erreichen wollen. Manche am besten alles. Ich hab da gar nichts gegen. Ich bin selber jemand der Gas gibt. Und wenn Menschen bereit sind ihre Ziele und deren Erreichung alles zu geben, ist das im Endeffekt ihr Ding. Doch ich glaube, es führt zu nichts, wenn die Ruhezeiten für Körper und Geist fehlen. Denn ohne Pausen durchziehen, vollgas, immer am Limit, heißt, irgendwann ist der Tank leer und dann steht man plötzlich da. Im wahrsten Sinne des Wortes. Erfolge erzielen, Leistung bringen, Potentiale entfesseln, wird nichts, wenn wir immer nur „rennen.“ In der Ruhe liegt die Kraft, wusste schon Konfuzius.

Wir können vom Sport lernen

Ich vergleiche es gerne mit Sportlern. Die haben wirklich ein ordentliches Pensum. Ich selber mache zwar begeistert Fitness-und Athletiktraining, aber nur just for fun. Durch meine Arbeit als Potentialcoach/Mentaltrainer arbeite ich jedoch auch mit Leuten, die im Leistungsbereich trainieren und die Trainingsintensität ist enorm. Ich finde mein Training ja schon heftig, aber die sind komplett wahnsinnig. Doch bei aller Power die sie geben, sie setzen bewusst Pausen zur Regeneration ein. Denn ohne diese könnten sie niemals die Leistung bringen, die sie im Wettkampf bringen wollen.

Macher machen Pausen

Aber was machen viele Menschen in ihrem Leben. Sie rennen von A nach B, von B nach C, usw. „Schlafen kann ich wenn ich alt bin“, „2 Jahre kann man sowas mal durchziehen“, „wenn ich alt bin, will ich wissen, dass ich was gerissen habe“, sind Aussagen unter anderem auch von meinen Klienten, die voll an ihrem Erfolg arbeiten. Und ich kann mich mit solchen Sätzen identifizieren. Ich bin auch sehr ehrgeizig. Doch ich weiß, dass es Phasen geben muss, in denen mein Körper, mein Geist, also ICH, regeneriere. Um dann, nach der Pause, wieder voll durchzustarten. Ich sage: „Macher machen Pausen!“ Übernimm diesen Satz gerne. Wenn du dein Potential entfalten und nutzen willst, erlaube dir zur Ruhe zu kommen. Runter zufahren. Um deine Ziele dann wieder voll verfolgen zu können. Vielleicht kennst du das vom Computer. Manchmal funktioniert nichts so richtig, die Programme hacken, es dauert alles ewig. Dann machst du den PC aus, weil du keinen Nerv mehr hast und am nächsten Tag läuft alles wieder perfekt. So ist es auch mit uns Menschen. Wir brauchen Anspannung und Entspannung. Macher, machen Pausen. Punkt.

Bildquelle © hajo-hempel  / pixelio.de

Mein Geschenk für dich!

Melde dich an und ich schenke dir mein Buch

Ich halte mich an den Datenschutz.

Kommentiere diesen Artikel.